Erdbeere

Die Farbenpracht im Gefieder finde ich wunderbar und dann heißt der kleine auch noch Erdbeerkopf. Fleißig ist er und flink. Trotzdem nahm ich ihm die Pracht der Farbe damit jeder auch sehen kann, dass mehr in dem kleinen steckt als ein Harlekin.

Der Erdbeerharlekin
Schwarz und Weiß, der kleine Frechdachs

Der Oktober in Rot Weiß Rot

Der Tag der Arbeit, nein, ist er nicht, aber schön rot, denn der Herbst zeigt seine volle Pracht. Abseits von Corona, den andren Getränken und Abseits der Politik und der Clownerie gibt es diesen schönen Feiertag und feierlich ist er im Herbst. Ich gedenke mit diesem Blättersoldaten, der stramm in Rot für uns hier steht und wacht. Ich gedenke mit ihm an unsere Freiheit und an unser Land, an die schweren Zeiten und an schöne Momente, die ich hier erleben konnte, kann, und können werde. Ich bin ein Herbstpatriot.

Natur in Rot

Tierisch, der Lux

Tux sah ich nie, aber Lux. Und dieser Jenerwelcher war aufmerksam, denn so ein Weißereiner der anderen Gattung (Hund) lief am Zaun vorbei. Es war lustig zu sehen, wie der Hund versuchte vor einer Katze zu fliehen, aber die Verfolgung ging das ganze Gehege entlang. Der Lux machte sich eine Jux, ohne Tux.

Ein Luchs

Zwei Mal Nostalgie in einem Bild

In einem Polaroid, die Kamera stammt noch vom Herrn Papa und der Film wurde neu gekauft, habe ich eine Jugenderinnerung festgehalten. Wenn ich als Kind mit meinen eltern wandern war und wir auch mal in eine Hütte eingekehrt sind, gabs für mich dann oft ein Paarl Frankfurter mit Senf und einem Semmerl und eine Schartner Bombe Himbeere in der Bierflasche. Das war und ist immer noch lecker und ich fühlte mich damals wie heute, wie ein Großer. 🙂 P.S.: Schartner Bombe in der Bierflasche gibt es beim Interspar in der Bierkiste. 🙂